EU-Kommission

Die Europäische Kommission (KOM) hat am 6. Oktober 2011 die Entwürfe für die neuen Strukturfondsverordnungen 2014-2020 vorgelegt. Primäres Ziel ist es, die Strukturfonds eng mit den Zielen der Europa 2020-Strategie – intelligentes, nachhaltiges und integratives Wachstum – zu verbinden.

Die Entwürfe sehen eine Fortführung aller drei INTERREG-Ausrichtungen vor. Zum ersten Mal wird es dabei eine eigene Verordnung für die Durchführung der Programme der Europäischen Territorialen Zusammenarbeit geben. Dies ist als deutliches Signal für die wachsende Bedeutung der Europäischen Territorialen Zusammenarbeit anzusehen. 

Die Ausrichtung auf die Europa 2020-Strategie stellt die Aufstellung der neuen 
INTERREG-Programme vor folgende zentrale Herausforderungen:

  • Stärkere strategische und thematische Fokussierung;
  • Erbringung messbarerer Ergebnisse;
  • Bessere (strategische) Verknüpfung mit den anderen Strukturfonds-Programmen.
Dokumente zum Download: