Interreg 5A-Konferenz

Kolding 12.12.2012


Region Süddänemark, Region Seeland und die Landesregierung Schleswig-Holstein luden zur INTERREG 5A-Konferenz ein. Die Konferenz fand am 12. Dezember 2012 in Kolding statt, mit ca. 250 Teilnehmern. (Einladung und Programm zum Download unten)

Die Teilnehmerliste setzte sich aus sowohl deutschen und dänischen Akteuren zusammen, die sich intensiv mit Kultur, Ausbildung, Gesundheit, Energie, Tourismus, Forschung und Innovation beschäftigen.

Carl Holst (Regionsratsvorsitzender Region Süddänemark), Anke Spoorendonk (Ministerin für Justiz, Kultur und Europa des Landes Schleswig-Holstein) und Steen Bach Nielsen (Regionsratsvorsitzender Region Seeland) reflektierten über die deutsch-dänische Geschichte und erläuterten ihre Ziele und Wünsche für das zukünftige neue INTERREG 5A-Programm.

Andrea Jedich (NDR) moderierte die Konferenz, sie wandte ihre deutschen und dänischen Sprachkenntnisse an. COWI und dsn, Ex-ante Gutachter, präsentierten Teile der SWOT-Analyse im Plenum und führten ebenfalls die Workshops durch. (Präsentationen SWOT, Workshops und Workshop-Ergebnisse zum Download unten)

Parallel zu den Workshops wurde eine Pressekonferenz gehalten, mit Teilnahme von Carl Holst, Anke Spoorendonk, Steen Bach Nielsen und Dieter Harrsen (Landrat Nordfriesland). Folgendes Foto stammt von dieser Pressekonferenz und zeigt die vier Politiker, wie sie gemeinsam die neue große Programmgeografie in einem Puzzle sammeln. Das Puzzle wurde von dem INTERREG IVA Projekt RegioSkill entwickelt.

Klik her for at se i fuld skærm
-
 
 

Plenum

Das Ziel der Konferenz war u.a., über das neue gemeinsame INTERREG 5A-Programm und den damit verbundenen Programmierungsprozess zu informieren

Susanne Koch, Mitglied der INTERREG 5A-Koordinationsgruppe, hielt in diesem Zusammenhang einen kurzen Vortrag, in dem sie den Stand der Programmierung des gemeinsamen INTERREG 5A-Programms präsentierte. (Präsentation zum Download unten)


Die Gutachter von COWI/dsn präsentierten den Entwurf der Stärken und Schwächen Analyse (SWOT) der zukünftigen deutsch-dänischen INTERREG-Zusammenarbeit. Die Präsentation wurde von Bettina Rafaelsen von COWI und Ralf Duckert von dsn gehalten. (Präsentation SWOT zum Download unten)


Die 5 Workshops

Die Teilnehmer hatten die Möglichkeit, an einem der 5 angebotenen Workshops teilzunehmen. In den Workshops hatten die Teilnehmer sowohl Gelegenheit, mögliche relevante Themen für das neue INTERREG 5A-Programm zu besprechen, als auch erste Ideen für mögliche Fördermaßnahmen und Leuchtturmprojekte für die Förderperiode 2014-2020 zu erörtern.

Die Resultate der Workshops werden in den weiteren Verlauf der Programmierung und insbesondere in die inhaltliche Ausgestaltung eines neuen INTERREG 5A-Programms mit einfließen. (Präsentationen Workshops und Workshopergebnisse zum Download unten)

Workshop 1 zum Thema ”INNOVATION”

  • Forschung und Entwicklung
  • Produktentwicklung und Vernetzung
  • Technologietransfer und Gesundheitsinnovation

Workshop 2 zum Thema ”ENERGIE & UMWELT”

  • Erneuerbarer Energien
  • Grünes Wachstum
  • Klima und Umweltschutz

Workshop 3 zum Thema ”WETTBEWERBSFÄHIGKEIT & KMU”

  • Clusterentwicklung (Gesundheit, Ernährung, Logistik)
  • Transport
  • Tourismus

Workshop 4 zum Thema ”KULTUR”

  • Kulturwirtschaft
  • Kulturaktivitäten und -kooperationen
  • Überwindung kultureller Barrieren und Sprache

Workshop 5 zum Thema ”ARBEITSMARKT & KOMPETENZENTWICKLUNG”

  • Arbeitskräftemangel und Demographie
  • Ausbildung und Lebenslanges Lernen
  • Grenzüberschreitende Mobilität 


zum Download:



Bilder

Klik her for at se i fuld skærm
-
Klik her for at se i fuld skærm
-
Klik her for at se i fuld skærm
-
Klik her for at se i fuld skærm
-
Klik her for at se i fuld skærm
-
Klik her for at se i fuld skærm
-
Klik her for at se i fuld skærm
-
Klik her for at se i fuld skærm
-
Klik her for at se i fuld skærm
-